Münchendezember

by ikreidler

Das Jetzt! – Magazin hatte gefragt:

Der MÜNCHEN-Fragebogen  (Wenn möglich bitte zu jeder Frage mehr als zwei Worte. Danke.)

Woher kommt ihr?

Auf dem Weg von Frankfurt nach München hören wir Michaela Melian. Natürlich. Ein dezemberistisches Aprilenwetter ist unser Begleiter. Der Opel schleicht im Schneesturm an Auffahrunfällen vorbei, aber nur ein paar Minuten später gleiten wir majestätisch durch das spätherbstliche sonnendurchflutete Frankenland. In der Weltstadt mit Herz begrüsst uns Upstart. Grandios, wie immer. Der König von München.

Was wollt ihr überhaupt hier?

Die Sonne sehen. Die Rote Sonne sehen.

Die Rote Sonne liegt direkt am Maximiliansplatz. Wie der Film selbst, wie die Sonne an sich ist es der coolste und heisseste Ort zugleich.

Was bringt ihr uns mit?

Ein Mosaik an Ideen und Möglichkeiten.

Welche/n Münchner/in würdet ihr gerne kennen lernen?

Sind alle im Himmel.

München bei Nacht – wo geht’s hin?

Der letzte Auftritt unserer Mosaik 2014 – Tournee in diesem Jahr. Die Bühne ist kompakt, die Akustik auch, die Zuschauer stehen in der Breite. Wir bratzen ein paar Sicherungen durch und müssen zur Strafe dann mit einem clippenden Monitorsound kämpfen. Der Münchner ist begeistert. nach den Zugaben: „Wir können nichts  mehr, danke, Ihr wart toll!” Upstart erklärt uns zu seiner Lieblingsboygroup. Kurz vor drei fallen wir ins Hotelbett.

Welches Klischee über München ist euch das liebste?

München, die Weltstadt mit Herz.

Wann geht ihr wieder?

Leider schon am nächsten Tag, im Auto zwei nach Düsseldorf, im ICE zwei nach Berlin.

Was müsste München tun, um euch zum Bleiben zu bewegen?

Nicht so viel. London sein, mit Centralpark und Berliner Preisen, aber zwischen dem 30. und 45. Breitengrad gelegen. Dass München die einzige Räterepublik in diesem Land war, hilft ansonsten schon.

Was soll euch mal nachgesagt werden?

Mehr Licht.

Advertisements