Tag 2

by ikreidler

Tobias verstreut mehr baltische Kiesel um das Schlagzeug. Dann rollt er die Blechtonne aus der Raucherecke in den Raum, hängt ein Mikrophon hinein, bedeckt das Ganze mit noch mehr Blech und garniert es, indem er das linke Seitenmikrophon etwas verrückt. »Hau mal rein, Thomas!« Tobias fährt im Abhörrraum das Metall nach oben. Auf einem weiteren Faderpaar liegt ein völlig verstimmtes Unwetter: »Du hast mein Hall ja noch gar nicht gesehn«, sagt er zu mir. Tobias hat einen leeren Kellerraum ausgebaut. Einen beinahe leeren Kellerraum. »Als ich gestern reinschaute, habe ich die Türe direkt wieder zugeschlagen, da lag ein geborstenes Essiggurkenglas auf der Platte.« Aus den zwei Sans-Amps – einmal ZZ-Top Modus, einmal Edward Van Halen – bratzen Bass und eine MPC-Spur. »Achtung, Aufnahme!«

New Earth ist Stück Nummer Eins. Es setzt im Sommer 2014 an, die junge  Kusine des New Earth aus den iPhone Sessions. Tobias fährt im Abhörraum das Inferno nach oben. Packt die beiden Spacestations mit in den Monitormix. Mir schwimmen in den Kopfhörern alle Felle davon. Ist das Rock’n’Roll? Das ist Rock’n’Roll.

Advertisements