Tag 10

by ikreidler

Hannes kriecht unter dem Pult hervor. Es ist vollbracht. We are Hard-wired. Die Patchbay hat Pause. Er schraubt damit den sonischen Standart seines Studios um weitere 7 Prozentpunkte nach oben.

Unsere Produktions-LaCie ist das Nightrider Model. Schwarz und wenn sie beginnt loszurattern, dann leuchtet sie von unten tiefblau. Wer täglich auf den Rechner blickt, kennt das ja. Man möchte nur von schönen Dingen umgeben sein, von Dieter Rams Funktionalität. Mein Kölner Applehändler hatte mir, als ich eine weitere Platte brauchte, die LaCie ausgeredet (»ich mache mit Dir gerne mal eine Führung durch meinen Keller, da stapeln sich die abgerauschten LaCie Harddisks«) und ein schweres Metalteil zusammengeschraubt, das auch nicht wirklich teurer war, äusserst stabil ist, also nicht dieser ich-tue-mal-so-als-sei-mein-Gehäuse-aus-Aluminium-Kunststoff der LaCie, aber auch etwas – mit Verlaub – weniger ansehnlich und ein Extrakilo auf die Waage bringend. Wer Schönheit will, muß leiden.

Ich liebe meinen silbergrauen Porschekeil, der mir bis heute treue Dienste leistet, allerdings mittlerweile auch eher im einmal/monatlichen Einsatz. Und Neil Poultons Nightrider-Model auch, das jetzt wired an Hannes Pro blau blinkend Bereitschaft signalisiert. Und vorallem liebe ich, was da drauf ist: beste Schlagzeugspuren, fein geschnitten, gewogen, geschoben. Und die werden wir uns jetzt mal vornehmen.

Advertisements