Mexiconoviembre

by ikreidler

»Goethe war gut. Mann, der konnte reimen.«
(Rudolf Wijbrand Kesselaar, genannt: Carrell)

Mexiko! Sonntag fliegen wir von Düsseldorf aus über Atlanta, Georgia, für zwei Auftritte in die Sonne. Palacio de Bellas Artes in Mexico City und das Cervantino Festival in Guanajuato. Als Ouvertüre gewissermassen, die Día de los Muertos. Das schillernde Totenkopfspektakel. Dafür reisen wir zwei Tage früher an.

Eifrige Vorbereitungen. Was einpacken? Kurze Hose? Ja!  Badehose? Doppeltes Ja! Sombrero? Negativ Nein. Theo Altenberg stenographiert: »unbedingt einen ausflug zu den pyramiden von tehotiuacan machen.« Detlef textet aus Frankfurt am Main: »Ich hab’ es!« das Visum. Können unsere Geräte alle 110 Volt? Wieso finde ich hier nur Südamerika auf Mitteleuropa Adapterstecker aber nicht andersrum? Das Apple Worldtraveller Set würde meine Bewegungsfreiheit dann auf MacBook Pro und iPhone einschränken. Ein neuer Pyjama muss noch her, die Hemden müssen aus der Reinigung und die Sommerschuhe vom Schuster abgeholt werden. Das Coverartwork für unser neues Album werde ich unter dem Einfluß von Montezuma Jetlag fertigstellen.

Advertisements